3.0.1" />
Unsri Heimet

Unsri Heimet – -do sin m'r d'heim ! Das Elsass, unsri Heimet !

Richert: Autonomisten «schüren anti-französische Gefühle»

Posted on avril 12th, 2015 by Klapperstein

Offensichtlich gekränkt davon, von einigen Anhängern eines autonomen Elsaß ordentlich durch den Kakao gezogen zu werden, verwendet Regionalratspräsident Richert (UMP) seine Energie, um allen einzureden, wie aussichtslos es doch sei, weiterhin sich für das Elsaß zu mobilisieren. Untersützt von beiden Vizepräsidenten André Reichardt und Justin Vogel widerholt er seine «Opposition [...] zur Großregion [...] Das Parlament hat gewählt. Senator Reichardt hat die Berufung vor den Verfassungsrat gebracht, die sich auf die Argumentation des Rechtsprofessors Robert Herzog stützte. Die Richter haben die Berufung abgewiesen. Das Gesetz wird durchgeführt.» Als Beweis zeigt er sogar zwei Rechtsgutachten je vom als extrem- jakobinisch bekannten Jean Waline und von einem Professor aus der Pariser Sorbonne.

«Was ist der Grund dieser Petition, außer das Gefühl hochsteigen zu lassen, daß das Elsaß schlecht behandelt wird?» fragt er rethorisch um gleich danach anzuprangern, daß die Autonomisten «anti-französische Gefühle schüren» und sich feierlich zu Frankreich und und zur Republik zu bekennen. «Uns reicht’s!» resümiert Senator Reichardt. Für sie ist das Elsaß nur noch passé; jetzt heißt es im kommenden Dezember die Macht in der künstlichen Region ALCA an sich zu reißen.

Quelle : Hytt Morje

Senatsausschuß für «Restaurierung» des Elsaß

Posted on octobre 21st, 2014 by Klapperstein

Der Sonderausschuß des französischen Senats für die umstrittene Gebietsreform hat heute einer von den elsässischen UMP-Senatoren Catherine Troendlé, René Danesi, Fabienne Keller, Guy-Dominique Kennel und André Reichardt vorgeschlagenen Änderung des ersten Artikels des Gebietsreformgesetzes zugestimmt, der bestimmt, daß das Elsaß als eigenständige Region bestehen bliebe, während Lothringen allein mit Champagne-Ardennes fusionnieren würde.

Der Senat selbst soll ab dem 28. Oktober erneut über das Gesetz debattieren. Sollte die französische Hohe Kammer diesen Vorschlag des Ausschusses annehmen, bedürfte es noch einer – bisher eher ungewissen – Bestätigung durch die Nationalversammlung bzw. einer Umkehr der französischen Regierung, um die von der überwältigenden Mehrheit der Elsässer abgelehnten Zwangsfusion des Elsaß mit Welschlothringen und Champagne-Ardennes doch abwenden zu können.

Quelle : Hytt Morje

____________________________________________

Senatsüesschuß fer « Restaurierung » vum Elsaß

D’r Sonderüesschuß vum französche Senat fer d’umstritteni Gebietsreform het hytt ere vun de elsassische UMP-Senatore Catherine Troendlé, René Danesi, Fabienne Keller, Guy-Dominique Kennel un André Reichardt vorg’schlawene Änderung vum erschte-n Artikel vum Gebietsreformg’setz züeg’stimmt, wo b’stimmt, aß ‘s Elsaß as eigenständigi Region b’stehn bliet, während Lothringe allein mit Champagne-Ardennes fusionniere tät.

D’r Senat selbscht soll ab dem 28. Oktober erneut üewer’s G’setz debattiere. Sott d’französchi Hohi Kammer zalle Vorschlaa vum Üesschuß annemme, tät’s noch ere – bisher ehnder ung’wisse – Bestätigung durich d’Nationalversammlung bzw. ere Umkehr vun d’r französchen Rejierung brüüche, fer die vun d’r überwältigende Mehrheit vun de Elsasser abg’lehnti Zwangsfusion vum Elsaß mit Welschlothringe un Champagne-Ardennes doch abwende züe köenne.

Quelle : Elsasser Zittung

MENU

M'R EMPFHELE

Copyright © 2009 Unsri Heimet. Theme par THAT Agency propulsé par WordPress.